Hummus selber machen

Hummus selber machen

Sabrina Brogini

Wer liebt ihn nicht, den luftig leichten, cremigen Hummus? Die orientalische Spezialität aus pürierten Kichererbsen eignet sich zu so vielen Gerichten und ist ganz einfach selbst gemacht. 

 

Zutaten:

  • Kichererbsen (1 Dose oder 400g*)
  • 4 EL Zitronensaft
  • 60g Tahini von Kiss the Earth (erhältlich in unserem Shop)
  • Frischer Knoblauch (2-3 Zehen)
  • 1/4 TL Gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Prise Paprika
  • 1/3 TL Meersalz
  • 4 EL Pflanzliche Milch 

 

Zubereitung:

Kichererbsen aus der Dose nehmen abspülen und abtropfen lassen. (Wenn du keine Kichererbsen aus der Dose verwenden möchtest, empfehlen wir dir, die Kichererbsen über Nacht im Wasser einzulegen. Auch diese Variante sollte aber anschliessend noch aufgekocht werden, damit sie richtig zerfallen.) Gib die Kichererbsen in einen Topf, decke sie mit mindestens 5 cm Wasser zu und koche sie unter starker Hitze im gesalzenen Wasser auf, bis sie leicht auseinander fallen. Dies müsste ca. 15 Minuten dauern.

Während dem die Kichererbsen am kochen sind, pürierst du den Knoblauch, den Zitronensaft, die Gewürze, die Hälfte der Milch und das Tahini zusammen bis alles cremig und glatt ist. 

Als nächstes gibst du die verkochten Kichererbsen dazu und pürierst alles zu einer glatten Masse. Zu guter Letzt wird die restliche Milch beigefügt und alles nochmals für 1-2 Minuten püriert.  

Geheimtipp: um den Hummus noch cremiger zu machen, muss die äusseren Schalen der Kichererbsen entfernt werden. Das Entfernen der Haut ist jedoch zeitaufwendig und dauert etwa weitere 10 Minuten. 

Tahini auf Stein

 

Quelle:

Foto von Angeliki Spanou - weitere tolle Rezepte findest du auf Ihrem Instagram-Blog puremomentum