Tsoureki einmal anders

Sabrina Brogini
Wer sagt das man Tsoureki nur zu Ostern essen darf? Gemischt mit Schokolade und Mandelbutter eignet sich das süss-herbe Hefeteiggebäck aus der griechischen Küche zu jedem Anlass als Dessert. 

Read more →

Haselnussbutter - Crêpes

Sabrina Brogini
Sobald die Crêpes auf beiden Seiten leicht braun sind, kannst du sie auf einen Teller geben, mit etwas Haselnussbutter bestreichen und die geschnittene Banane und Erdbeeren darauf verteilen. Den letzten Schliff verleihst du deinen Crêpes mit etwas Puderzucker. E voilà, fertig sind die leckeren Haselnussbutter-Crêpes!

Read more →

Baba Ganoush

Sabrina Brogini
Lust auf einen Dip der besonderen Art? Wie wäre es mit Baba Ganoush, ein Püree aus Auberginen und Sesampaste.

Read more →

Vegan Energy-Balls

Sabrina Brogini
Beim heutigen Rezept machen wir etwas für unsere Veganen-Freunde. Die Vegan Energy-Balls sind einfach gemacht und steigern deine Energie an einem anstrengenden Tag.

Read more →

Bananencake mit Erdnussbutter

Sabrina Brogini

Mit nur wenigen Zutaten und ohne grossen Aufwand backst du dir dein eigenes Bananencake. 

 

Zutaten:

  • 2 Banane
  • 2 Eier
  • 1/2 Tasse braunen Zucker
  • 80 g Erdnussbutter von Kiss the Earth (erhältlich in unserem Shop)
  • 200 g Mehl
  • 1 1/2 El Backpulver
  • 1 Vanillestange
  • 5 EL Milch

 

Zubereitung:

Zerdrücke eine der beiden Bananen mit der Gabel. Die andere Banane schneidest du in Ringe. 

Nun verquirlst du den Zucker mit den Eiern, gibst die Butter und dann die zerdrückte Banane und zu guter Letzt die Erdnussbutter dazu. Mische die Zutaten mit einem Mixer zu einer einheitlichen Masse. 

In einem nächsten Schritt fügst du Mehl, Backpulver, Vanille und Milch dazu und mischt es erneut mit dem Mixer. 

Gib die Mischung in die Backform und verteile die Bananenstücke darauf. 

Ab in den Ofen bei 190°C für ca. 40 Minuten. 

 

Quelle:

Rezept und Foto von nikis_food - Besuche die Instagram Seite

Read more →

Hummus selber machen

Sabrina Brogini

Wer liebt ihn nicht, den luftig leichten, cremigen Hummus? Die orientalische Spezialität aus pürierten Kichererbsen eignet sich zu so vielen Gerichten und ist ganz einfach selbst gemacht. 

 

Zutaten:

  • Kichererbsen (1 Dose oder 400g*)
  • 4 EL Zitronensaft
  • 60g Tahini von Kiss the Earth (erhältlich in unserem Shop)
  • Frischer Knoblauch (2-3 Zehen)
  • 1/4 TL Gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Prise Paprika
  • 1/3 TL Meersalz
  • 4 EL Pflanzliche Milch 

 

Zubereitung:

Kichererbsen aus der Dose nehmen abspülen und abtropfen lassen. (Wenn du keine Kichererbsen aus der Dose verwenden möchtest, empfehlen wir dir, die Kichererbsen über Nacht im Wasser einzulegen. Auch diese Variante sollte aber anschliessend noch aufgekocht werden, damit sie richtig zerfallen.) Gib die Kichererbsen in einen Topf, decke sie mit mindestens 5 cm Wasser zu und koche sie unter starker Hitze im gesalzenen Wasser auf, bis sie leicht auseinander fallen. Dies müsste ca. 15 Minuten dauern.

Während dem die Kichererbsen am kochen sind, pürierst du den Knoblauch, den Zitronensaft, die Gewürze, die Hälfte der Milch und das Tahini zusammen bis alles cremig und glatt ist. 

Als nächstes gibst du die verkochten Kichererbsen dazu und pürierst alles zu einer glatten Masse. Zu guter Letzt wird die restliche Milch beigefügt und alles nochmals für 1-2 Minuten püriert.  

Geheimtipp: um den Hummus noch cremiger zu machen, muss die äusseren Schalen der Kichererbsen entfernt werden. Das Entfernen der Haut ist jedoch zeitaufwendig und dauert etwa weitere 10 Minuten. 

Tahini auf Stein

 

Quelle:

Foto von Angeliki Spanou - weitere tolle Rezepte findest du auf Ihrem Instagram-Blog puremomentum 

Read more →

Erdnuss-Schoko-Cookie

Sabrina Brogini
Schoko-Cookie einmal anders? Kombiniere deine Schoko-Cookie doch mal mit Erdnussbutter. Schmeckt unglaublich!

Read more →

Energie-Bomben

Sabrina Brogini
Heute wollen wir dir zeigen wie du ohne grossen Aufwand deine eigenen kleinen Energie-Bomben herstellen kannst. 

Read more →